Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Deutschordenspfarrei St. Peter und Paul Heilbronn
» HomeAktuelles/Gottesdienstzeitenaktuelle Termine und Kirchenblatt


Neue Berichte:

"Alle an einem Tisch"
http://st-peter-und-paul-hn.de//index.php?seite=3.6.10

Kindertageseinrichtung St. Georg in Heilbronn

Für unseren Krippenbereich suchen wir zum baldmöglichsten Termin eine Erzieherin/einen Erzieher in Vollzeit.

Ihre Aufgaben:
Sie begleiten die kleinen Persönlichkeiten im Alter von 1-3 Jahren beim Erforschen und Entdecken
Sie leiten altersgerechte Spiel- und Lernaktivitäten an
Sie beobachten das Verhalten und das Befinden der Kinder und besprechen sich mit Ihren Kollegen und Eltern
Sie gestalten den Eingewöhnungsprozess
Sie dokumentieren den Entwicklungs- und Bildungsprozess der Kinder
Sie engagieren sich im Gesamtteam

Ihr Profil:

Sie haben eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher und evtl. bereits Berufserfahrung
Sie sind bereit, den religionspädagogischen Auftrag lebendig mitzugestalten
Sie haben Interesse an frühkindlicher Bildung, Ideen, Phantasie und Freude an der Arbeit mit Kindern
Sie treten gegenüber den Eltern kompetent und sicher auf
Der Umgang mit Kindern mit Beeinträchtigungen ist selbstverständlich
Sie besitzen Engagement und die Fähigkeit zu strukturieren
Sie sind belastbar und verfügen über eine gute Empathie

Für Ihre erste Kontaktaufnahme steht Ihnen Frau Renate Stammer (Kita-Leitung) unter 07131/80805 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, per Mail an Frau Natalie Rogage (Kindergartenbeauftragte Verwaltung) unter nrogage@kvz.drs.de

Info über die Pfarrei St. Peter und Paul und die dazugehörige KiTa St. Georg: www.st-peter-und-paul-hn.de

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters 2017

Mai
Für die Christen in Afrika: Dass sie nach dem Beispiel des barmherzigen Jesus ein prophetisches Zeugnis für Versöhnung, Gerechtigkeit und Frieden geben.

Ökumenischer Gebetskreis für verfolgte Christen

Bei den Gebetstreffen für verfolgte Christen wird mit den christlichen Flüchtlingen für ihre Geschwister in den Herkunftsländern gebetet. Diese Treffen finden ein Mal pro Monat um 19.30 Uhr in der Nikolaikirche statt. Wir beten im Geist christlicher Solidarität aller christlichen Gemeinden von Heilbronn und laden herzlich zum Mitbeten ein.
Termine: 1.6., 6.7., 3.8., 7.9., 5.10.
Cornelia Bücker

Mittagsgebet entfällt in den Pfingstferien

In den Pfingstferien ist von 3. bis einschließlich 17. Juni kein Mittagsgebet im Deutschordensmünster.

Pfingsten

"Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe." (Joh 14,26)




Unsere Gottesdienste:

Samstag, 3.6., 16.00 Uhr Eucharistiefeier St. Elisabeth
Samstag, 3.6., 18.00 Uhr Eucharistiefeier (Vorabendmesse) Maria Immaculata

Sonntag, 4.6., 9.30 Uhr Eucharistiefeier Hochamt St. Peter und Paul
Sonntag, 4.6., 11.15 Uhr Eucharistiefeier St. Peter und Paul
Sonntag, 4.6., 16.00 Uhr Eucharistiefeier St. Peter und Paul spanische Gemeinde
Sonntag, 4.6., 18.00 Uhr Vesper St. Peter und Paul
Sonntag, 4.6., 19.00 Uhr Eucharistiefeier St. Peter und Paul

Montag, 5.6., 8.30 Uhr Eucharistiefeier St. Peter und Paul
Montag, 5.6., 11.15 Uhr Eucharistiefeier St. Peter und Paul

mehr Information:
Vorabend: http://www.erzabtei-beuron.de/schott/register/osterzeit/schott_anz/index.html?file=osterzeit%2Fpfingsten%2FVorabend.htm
Pfingsten: http://www.erzabtei-beuron.de/schott/register/osterzeit/schott_anz/index.html?file=osterzeit%2Fpfingsten%2FSonntagB.htm
Pfingstmontag: http://www.erzabtei-beuron.de/schott/register/osterzeit/schott_anz/index.html?file=osterzeit%2Fpfingsten%2FMontagB.htm

Fernsehgottesdienst

Sonntag, 04.06., 9:30 Uhr, ZDF
Katholischer Pfingstgottesdienst „Mauern werden zu Brücken“ aus dem Dom St. Nikolaus in Feldkirch/Vorarlberg


Kirchenmusik

Im Hochamt am Pfingstsonntag (04. Juni) um 9.30 Uhr singt unser Chor folgende Werke: „Missa quinta“ von Alois Kohler (1867-1952), Chorleiter an St. Peter und Paul von 1909 bis 1937. Außerdem erklingt von Giovanni Croce (1557-1609) die Motette „Hodie completi sunt dies pentecostes – Heute sind 50 Tage erfüllt“, von Knut Nystedt (1915-2014) die Motette „Jubilate Deo“ und von Leo Langer der Überchor „Der Geist des Herrn“. Leitung und Orgel: Herta Maria und Michael Saum.

Die Pfingstvesper am Pfingstsonntag um 18 Uhr singt unsere Schola gregoriana zusammen mit der Gemeinde nach dem Gotteslob Nr. 645 ff.

Das Collegium vocale gestaltet den Festgottesdienst am Dreifaltigkeitssonntag (11. Juni) um 11.15 Uhr mit der „Missa in simplicitate“ von Jean Langlais (1907-1991) für einstimmigen Gesang und Orgel. Leitung und Orgel: Michael Saum


Frauenbund

Zu einer Führung in der Kilianskirche und,
wenn möglich, einer kleinen Andacht treffen wir uns am Mittwoch, 7. Juni, um 15 Uhr.
Helga Münch


Lateinisches Choralamt

Im lateinischen Choralamt am Dreifaltigkeitssonntag (11. Juni) um 8.30 Uhr singt unsere Schola gregoriana den Introitus „Benedicta sit sancta Trinitas“, den Hymnus „Benedictus es Domine Deus“ und die Communio „Benedicite Deum coeli“, außerdem zusammen mit der Gemeinde die „Missa de Angelis“ Gl. Nr. 108 ff und das Credo Gl. Nr. 122.

Herzliche Einladung

Die spanische Gemeinde San Juan Evangelista lädt uns am Sonntag, 11. Juni, wie jedes Jahr auf den Haigern zu ihrem Gemeindefest ein. Unserem Kirchenge-meinderat ist die Begegnung mit der spanischen Gemeinde ein großes Anliegen. Ab ca. 12:30 Uhr gibt es spanische Spezialitäten. Um 16:00 Uhr feiern wir miteinander Gottesdienst. Weil die Gemeinde relativ klein ist, das Essen aber nicht ausgehen soll, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro St. Peter und Paul bis 76. Juni mit der Anzahl der Personen an.
Pfarrer Roland Rossnagel


magnificat

In der 214. Veranstaltung in der Reihe Magnificat am 11. Juni um 17.30 Uhr sind zum zweiten Mal elektronische Klänge und Orgelmusik zu hören. Es erklingen Werke von Eckert, Heinle, Heinz Schütz, Seither und anderen. Klangregie: Lothar Heinle, Orgel: Michael Saum.
Der Eintritt ist frei – Türkollekte.

KAB / Kath. Frauenbund / Kolping

Gemeinsame Wanderung und Besichtigung Michaelsberg/Cleebronn am Mittwoch, 14. Juni, um 15 Uhr. Genaueres wird noch bekanntgegeben.
Helga Münch

Fronleichnam
Hochfest des Leibes und Blutes Christi
Donnerstag, 15. Juni 2017

Eucharistiefeier um 9.30 Uhr im kleinen Deutschhof
Anschließend Prozession und Abschluss im Deutschordensmünster

Abendmesse um 19.00 Uhr

Info: http://www.erzabtei-beuron.de/schott/register/jahreskreis/schott_anz/index.html?file=herrenfeste%2FFronleichnamB.htm

In diesem Jahr feiern wir das Fronleichnamsfest wieder in der Deutschordensgemeinde zusammen mit der St.-Augustinus-, der spanischen und der kroatischen Gemeinde. Der festliche Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr im Kleinen Deutschhof, bei schlechtem Wetter im Deutschordensmünster. Anschließend ziehen wir in Prozession zum Götzenturm (1. Altar), zum Kiliansplatz (2. Altar) und zurück ins Deutschordensmünster.
Nach der Prozession sind alle auf den neuen Kirchenbalkon, bei schlechtem Wetter ins Gemeindehaus St. Peter und Paul, zu roter Wurst, kühlem Bier und guten Gesprächen eingeladen. Natürlich gibt es auch anderes!
Damit es zum Kaffee auch schmackhaften Kuchen gibt, bitten wir wieder herzlich um Kuchenspenden. Diese können schon am Mittwoch zwischen 14:00 und 15:00 Uhr oder am Feiertag direkt vor dem Gottesdienst im Gemeindehaus abgegeben werden.
Über Blumenspenden für Altäre und Blumenteppiche würden wir uns sehr freuen. Sie können am Mittwoch, 14. Juni, bis 18 Uhr am Gemeindehaus Fischergasse abgegeben werden.


Bibelteilen

Am Freitag, 16. Juni, treffen wir uns um 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Peter und Paul zum Bibel-Teilen. Herzliche Einladung dazu an alle Interessierten.
Die Teilnahme ist nicht an Bibelvorkenntnisse gebunden. Ausführlichere Informationen zum Bibel-Teilen und zu den weiteren Terminen finden Sie an den Schriftenständen unserer Kirchen.
Günter Bamberg


Heilbronner Meisterkonzert

Das letzte Heilbronner Meisterkonzert vor den Sommerferien am Samstag, 17. Juni, um 18 Uhr gestaltet der Stuttgarter Orgelprofessor Jörg Halubek. Er spielt in der Kilianskirche Werke von J.S. Bach (Präludium & Fuge Es-Dur 552, Luther-Choräle aus dem “Dritten Teil der Clavierübung”) und Olivier Messiaen (Kommunion (Die Vögel und die Quellen) aus der “Pfingstmesse”).

Schönstattgruppe


Am Dienstag, 20. Juni, um 15 Uhr trifft sich wieder die Schönstatt-Gruppe im Gemeindehaus St. Peter und Paul. Gäste, die an religiösen Themen und deren Vertiefung interessiert sind, sind herzlich willkommen.
Brigitte Klugmann

"Johannes der Täufer" 24. Juni

Johannes der Täufer ist außer Maria der einzige Heilige, dessen leibliche Geburt in der Liturgie gefeiert wird, und zwar seit dem 5. Jahrhundert am 24. Juni, sechs Monate vor der Geburt Jesu. Aus dem Bericht des Lukasevangeliums (Lk 1) wird entnommen, dass Johannes schon vor seiner Geburt geheiligt wurde, damals, als Maria zu Elisabet kam. Die ungewöhnlichen Ereignisse bei seiner Geburt weisen auf die Bedeutung des Johannes in der Heilsgeschichte hin. Er steht an der Schwelle vom Alten zum Neuen Bund; er war dazu berufen, durch seine Predigt von der Gottesherrschaft und seinen Ruf zur Umkehr das Volk auf das Kommen Jesu vorzubereiten. Jesus selbst empfing von ihm die Bußtaufe. Die ersten Jünger Jesu kamen aus dem Kreis der Johannesjünger. Johannes selbst verstand sich als den Rufer in der Wüste, den Vorläufer des Größeren, der nach ihm kommen sollte. Jesus aber nennt ihn den Größten unter allen Menschen, gleichsam den wieder gekommenen Elija (Mt 11,8.11.14).
mehr: http://www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html?datum=2014-6-24

Zum Hochfest Johannes des Täufers am Samstag, 24. Juni, feiern wir einen Festgottesdienst im Deutschordensmünster um 12. 10 Uhr.

Seniorenausflug

Der diesjährige Ausflug findet am Donnerstag, 6. Juli, gemeinsam mit den Senioren von St. Augustinus statt und führt uns nach Bretten. Abfahrt zwischen 9.40 und 10 Uhr an verschiedenen Haltestellen in Heilbronn. In Bretten werden wir eine Führung im Melanchtonhaus und im Deutschen Schutzengelmuseum machen. Nach dem Museumsbesuch machen wir eine gemütliche Kaffeepause, Rückkehr um ca. 18 Uhr in Heilbronn. Der Fahrpreis beträgt ca. 17,50 €. Handzettel mit genaueren Informationen liegen am Schriftenstand beider Kirchen und im Pfarrbüro aus. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro oder bei Frau Kohr an (Tel. 56 90 39).
Beatrix Kohr

Klinikseelsorge Heilbronn sucht für den Besuchsdienst Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Klinikseelsorge sucht für das Klinikum am Gesundbrunnen in Heilbronn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Besuchsdienst.
Im Oktober beginnt ein KESS Seelsorgekurs. KESS steht für „Kurse für ehrenamtliche Seel-sorgerinnen und Seelsorger“ – an zwölf Abenden, verteilt über ein Jahr, bekommen die Teil-nehmer kostenlos eine intensive Klinikseelsorge-Ausbildung. Auf dem Programm stehen verschiedene Themen von der Gesprächsführung bis hin zu Spiritualität und Trauerarbeit sowie die Auseinandersetzung mit der eigenen Person und deren Prägungen. Learning by doing – früh beginnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Krankenbesuchen und reflektieren ihre Erfahrungen im Kurs.
Bewerberinnen und Bewerber sollten einer christlichen Kirche angehören und sich verpflich-ten, nach Abschluss des Kurses zwei Jahre lang etwa zwei bis drei Stunden pro Woche im Besuchsdienst zu arbeiten.
Am Mittwoch, 31. Mai 2017 um 18:30 Uhr findet ein Informationsabend für alle Interes-sierte im SLK Klinikum am Gesundbrunnen Heilbronn statt.
Wer an diesem Angebot interessiert sich, kann sich an Pfarrer Siegfried Fischer – Telefon 07131 49-40713 / siegfried.fischer@slk-kliniken.de – oder an Pastoralreferent Jürgen Rist – Telefon 07131 49-40710 / juergen.rist@slk-kliniken – wenden.

Treffpunkt für Trauernde im K-Punkt des Heinrich-Fries-Hauses

An jedem letzten Donnerstagnachmittag des Monats bietet der K-Punkt einen Treffpunkt für Menschen an, die durch Tod oder Trennung einen nahestehenden Menschen verloren haben und einen Ort suchen, wo sie mit ihrer Trauer willkommen sind.
Die Treffen werden von erfahrenen Beraterinnen begleitet. Darüber hinaus sind auch Einzelgespräche möglich.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen erhalten Sie unter Tel-Nr.: 07131/89809 – 600 / -611


Die Diözese Rottenburg - Stuttgart lädt ein zum Prozess "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten".
Alle Informationen unter: http://www.kirche-am-ort.de/

Freundeskreis Frankfurter Straße

Für die Flüchtlingsunterkunft in der Frankfurter Straße haben die Kirchengemeinderäte der Kiliansgemeinde und der Deutschordensgemeinde St. Peter und Paul einen Freundeskreis gegründet. Herr Karl-Heinz Fromm und Frau Monika Thunert leiten ihn. Inzwischen erzählten die Flüchtlinge bei einem Sonntagsgottesdienst in der Kilianskirche, wie dankbar sie sind, bei uns im sicheren Deutschland Zuflucht gefunden zu haben. Ein wunderbarer Nebeneffekt, wenn wir Christen durch das gemeinsame Helfen zusammenwachsen und unseren Glauben bezeugen!
Verschiedene Initiativen sind angedacht. Es braucht als erstes neben der offiziellen Unterstützung vor allem Unterricht in der deutschen Sprache und Hilfe für einzelne bei behördlichen Erledigungen.
Wenn Sie helfen wollen, können Sie sich im Pfarramt (Tel 93410) melden.

Fernsehgottesdienste

Wer nicht an einem Gottesdienst in der Kirche teilnehmen kann, wird auf dieser Seite über das Angebot des ZDF, Gottesdienste zu übertragen, informiert:
http://www.zdf.fernsehgottesdienst.de/archiv/2017

04.06. Hochfest Pfingsten

Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen. 

15.6. Fronleichnam

Er hat uns mit bestem Weizen genährt.